Dessie

13 pictures
d/e

Dessie ist heute mit vermutlich mehr als einer halben Million Einwohnern eine der größten Städte Äthiopiens und liegt auf 2.600 Metern Höhe am Fuße des Hausbergs Tossa entlang der Nord-Süd-Verbindung Adigrat – Mekele – Weldiya – Dessie – Addis Ababa. Außerdem münden hier die Handelsrouten aus der östlich gelegenen Danakil-Senke ins Straßennetz des Hochlands. Eine Universität sorgt dafür, dass die Bevölkerung besonders jung ist. Absolut schleierhaft bleibt dagegen, weshalb sich entlang der Hauptstraße gleich mehr als 50 Apotheken sowie zahlreiche Ärzte und Kliniken angesiedelt haben.

With more than half a million residents, modern Dessie is one of the biggest cities in Ethiopia. The town is set at an altitude of 2.600 m at the foot of local Mount Tossa right at the north-south link between Adigrat, Mekele, Weldiya, Dessie and Addis Ababa. Around Dessie, the ancient trading routes of the eastern Danakil depression are linked to the road network of the central highland. A university is the reason why the people of Dessie are quite young. Still obscure is the reason why there are 50+ drugstores at the main road along with several hospitals. Weiterlesen

Addis Ababa

New flower – Neue Blume

22 pictures
e/d

Die Hauptstadt Äthiopiens Addis Abeba ist eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt und hat heute zwischen 4,5 und 5 Millionen Einwohner. Es ist der Herrscher Menelik II. gewesen, der 1889 Addis Abeba gegründet und sie mit seinem Umzug vom benachbarten Entoto-Berg hinab in die Ebene als neue Hauptstadt des Reiches installiert hatte. Aber erst nach der Inthronisierung von Haile Selassie im Jahr 1930 nahmen Modernisierung und Weiterentwicklung der Stadt Fahrt auf. Heute ist Addis Abeba nicht bloß die Hauptstadt Äthiopiens, sondern wird aufgrund des bereits 1958 dort angesiedelten Sitzes der UN Economic Commission for Africa (UNECA) und der Zentrale der Afrikanischen Union (AU) als inoffizielle Hauptstadt des gesamten Kontinents gesehen.

Today, Ethiopia’s capital Addis Ababa is one of the fastest growing cities on earth with around 4.5 to 5 Million inhabitants. It has been Emperor Menelik II who had founded Addis Ababa in 1889 and made it the capital by moving from nearby Entoto hill down to the plains. But it was only after the ceremonious coronation of Haile Selassie in 1930 that the development and the modernization of the city gained momentum. Today, Addis Ababa is not only Ethiopia´s capital. Since 1958 it is also the base for the UN Economic Commission for Africa (UNECA), and the headquarter of the African Union (AU) makes it the informal capital of Africa. Weiterlesen

Antsiranana (Diego-Suarez)

24 pictures
e/d

Antsiranana is the northernmost city of Madagascar, and beyond Antsiranana, there is only Cap d´Ambre, the northern tip of the island. Its Malagasy name means port, and that is quite a striking name. The bay of Antsiranana is encircled by mountains and is said to be the largest natural port on earth, with a narrow connection to the Indian Ocean on the north-eastern side of the bay. The city is also called Diego-Suarez, a name that refers to a cruel Portuguese conqueror of the 16th century who has made a name for himself through looting and rape. Since 1885, the French supported a military stronghold at Antsiranana which was under the rule of the Vichy regime during World War II, making it a possible base for the Japanese navy. For that reason, the Allies attacked and seized the base in 1942.

Antsiranana ist die nördlichste Stadt Madagaskars, und jenseits davon folgt bloß noch das Cap d´Ambre, die Nordspitze der Insel. Der madegassische Name bedeutet Hafen, und das ist eine durchaus treffende Bezeichnung. Denn die ringförmig von Bergen eingeschlossene Bucht von Antsiranana gilt als der weltgrößte natürliche Hafen, mit einer schmalen Verbindung zum Indischen Ozean auf der nordöstlichen Seite. Der bis heute gebräuchliche Zweitname verweist dagegen auf einen grausamen portugiesischen Eroberer des 16. Jahrhunderts, der sich vor allem durch Plünderungen und Vergewaltigungen einen Namen gemacht hatte. Seit 1885 unterhielten die Franzosen dort einen Militärstützpunkt, der während des 2. Weltkriegs unter Kontrolle des Vichy-Regimes stand und der japanischen Kriegsmarine eine Anlaufstelle bieten konnte. Aus diesem Grund haben die Alliierten 1942 den Stützpunkt angegriffen und eingenommen. Weiterlesen

Pousse-pousse city


Moramanga, Madagascar/Madagaskar

On top of Tana


Antananarivo, Madagascar/Madagaskar

Tana trash on fire


Antananarivo, Madagascar/Madagaskar

Mainz – Wiesbaden – Frankfurt

Looks best fullscreen!

Jump`n´Run

5 pictures





Antananarivo, Madagascar/Madagaskar

Tana, four years later – Tana, vier Jahre später

e/d
29 pictures

Tana again, our favourite capital, four years after our last visit. Back then, we would have never thought that we might return to Madagascar and Tana one day. The air streaming through the open window into the taxi on our way from the Ivato airport to Tana fits my lungs like a glove. It´s Malagasy air, that´s for sure. And it is the cool air of the highland during the southern winter. I love the tingling on my skin after three involuntary days in the hot and humid air of the Seychelles because of a broken down plane, and I´m looking forward to the bustling atmosphere of the city, the complete opposite to the Beach resort feel on Mahé Island, where it is all about water, sand and buffets.

Zurück in Tana, unserer Lieblings-Hauptstadt, vier Jahre nach unserem letzten Besuch. Damals hätten wir uns nicht träumen lassen, jemals nach Madagaskar und Tana zurückkehren zu können. Die Luft, die auf dem Weg vom Ivato Airport nach Tana durch das offene Fenster ins Taxi strömt, fühlt sich vertraut an. Es ist eindeutig madegassische Luft. Es ist die kühle Luft des Hochlandes im Süd-Winter. Ich liebe das Prickeln auf der Haut nach den drei unfreiwilligen Tagen – aufgrund einer defekten Maschine – auf den Seychellen, und ich freue mich wie ein Kind auf die überbordende Atmosphäre dieser Stadt, das genaue Gegenteil zur Beach-Ressort-Stimmung auf der Hauptinsel Mahé, wo sich alles um Wasser, Sand und Büffets dreht. Weiterlesen

Nocturnal Tana – Nächtliches Tana


Antananarivo, Madagascar/Madagaskar