Buggala, ein Rückzugsort II – Buggala Island, a place of retreat II

d/e 28 pictures

Alle Unterkünfte auf Buggala liegen über die Lutoboka-Bucht verteilt, von wo aus seit ein paar Jahren die Fähre MV Kalangala täglich nach Entebbe pendelt. Dafür benötigt sie in der Regel um die vier Stunden. Morgens um acht Uhr geht es in Lutoboka los, und um 14 Uhr tritt sie von Entebbe den Weg zurück zur Insel an, wo sie dann noch vor Sonnenuntergang wieder anlegt. Nachdem die Insel schon in den 90ern ein Backpacker-Treffpunkt gewesen war, hatte sie Anfang des Jahrtausends unter der Einstellung des Fährbetriebs von Entebbe aus gelitten, die Touristen waren weiter an den idyllischen Bunyonyi-See im Süden des Landes gezogen. Weiterlesen

Advertisements

Ranomafana – Where Chameleons hang on trees – Wo die Chamäleons von den Bäumen hängen

Ranomafana - Where Chameleons hang on trees - Wo die Chamäleons von den Bäumen hängen

Ranomafana – Where Chameleons hang on trees – Wo die Chamäleons von den Bäumen hängen

Along Madagascar´s eastcoast are the remainders of rainforests that used to cover the whole east flank of the island´s central highlands. The humid clouds coming from the Indian Ocean supply the steep slopes with huge amounts of rain along with devastating Cyclones, which are regularily making a havoc of parts of the island in the time between December and March. That´s what happened just early this year. Villages and fields have been destroyed, boats wrecked and roads have become impassable. Weiterlesen