Antsirabe station

Looks best fullcreen!

Antsirabe station, central Madagascar

Antsirabe station, central Madagascar

Werbeanzeigen

On the streets of Antsirabe

12 pictures

On the streets of Antsirabe

On the streets of Antsirabe

Wer Süden, Südosten und den Westen Madagaskars bereisen möchte, wird zwangsläufig ziemlich oft in Antsirabe, der Stadt, „wo es viel Salz gibt“, vorbeischauen. Knapp 150 Kilometer südlich von Antananarivo im zentralen Hochland gelegen, ist Antsirabe nicht nur der statistisch kälteste Ort auf der Insel, sondern aufgrund der fruchtbaren Böden vulkanischen Ursprungs auch ein industrielles und landwirtschaftliches Zentrum und aufgrund der Rue Nationale 7 Richtung Süden sowie der Straße nach Miandrivazo (dem statistisch heißesten Ort der Insel, nur etwa 250 Kilometer entfernt!!!) und weiter gen Morondava an der Westküste ein Verkehrsknotenpunkt. Weiterlesen

“The Times They Are A-Changin’”

The Times They Are A-Changin´

The Times They Are A-Changin´

…The line it is drawn, the curse it is cast
The slow one now will later be fast
As the present now will later be past
The order is rapidly fadin‘
And the first one now will later be last
For the times they are a-changin‘” (Bob Dylan, “The Times They Are A-Changin´”, 1964)

Anderthalb Tage im Auto, fast 1.000 Kilometer zurückzulegen von Toliara (Tuléar) an der Südwestküste Madaskars bis nach Antsirabe im Hochland, 147 Kilometer südlich von Antananarivo. Gut, es ist ausnahmsweise kein vollgestopfter Minibus, für den sich ein ausgewachsener mitteleuropäischer Mann erst die Beine brechen muss, um hineinzupassen. Dieses Mal ist es ein privates Taxi, das aufgrund der Krise bei Air Madagascar Touristen auf dem Landweg an die Küste bringen musste und quasi leer zurück ins Hochland und in die Hauptstadt fährt. Da kann man ein Schnäppchen machen und auch mal die Beine ausstrecken, gerade wenn das vorangegangene Stück hinten an einem Pick-up-Camion brousse hängend zurückgelegt wurde. Weiterlesen