Tana, four years later – Tana, vier Jahre später

e/d
29 pictures

Tana again, our favourite capital, four years after our last visit. Back then, we would have never thought that we might return to Madagascar and Tana one day. The air streaming through the open window into the taxi on our way from the Ivato airport to Tana fits my lungs like a glove. It´s Malagasy air, that´s for sure. And it is the cool air of the highland during the southern winter. I love the tingling on my skin after three involuntary days in the hot and humid air of the Seychelles because of a broken down plane, and I´m looking forward to the bustling atmosphere of the city, the complete opposite to the Beach resort feel on Mahé Island, where it is all about water, sand and buffets.

Zurück in Tana, unserer Lieblings-Hauptstadt, vier Jahre nach unserem letzten Besuch. Damals hätten wir uns nicht träumen lassen, jemals nach Madagaskar und Tana zurückkehren zu können. Die Luft, die auf dem Weg vom Ivato Airport nach Tana durch das offene Fenster ins Taxi strömt, fühlt sich vertraut an. Es ist eindeutig madegassische Luft. Es ist die kühle Luft des Hochlandes im Süd-Winter. Ich liebe das Prickeln auf der Haut nach den drei unfreiwilligen Tagen – aufgrund einer defekten Maschine – auf den Seychellen, und ich freue mich wie ein Kind auf die überbordende Atmosphäre dieser Stadt, das genaue Gegenteil zur Beach-Ressort-Stimmung auf der Hauptinsel Mahé, wo sich alles um Wasser, Sand und Büffets dreht.











With Tana, we immediately felt comfortable again, as if we´ve never been away. Although we actually recognized some changes, even improvements. We got the impression, the traffic isn´t that bad as it used to be four years ago, maybe because of the commitment of a vast number of traffic cops trying to deal with all the ancient taxis, 4WDs, minibuses, trucks, busses, motorbikes, Zebu carts and the guys pulling carts with heavy loads amidst this traffic mayhem – by hand.

In Tana fühlten wir uns von Anfang an wieder wie zu Hause, als ob wir nie weggewesen wären. Ein paar Veränderungen und sogar Verbesserungen sind uns allerdings aufgefallen. Wir hatten den Eindruck, der Verkehr sei nicht mehr ganz so schlimm wie vor vier Jahren, was am massiven Einsatz von Verkehrspolizisten liegen könnte, die nun versuchen, mit der Flut an französischen Oldtimer-Taxis, Allrad-Geländewagen, Minibussen, Lkws, Bussen, Motorrädern, Zebu-Karren und den Typen, die per Hand gewaltige Ladungen auf einachsigen Karren durch das Chaos zogen, fertig zu werden.






For travellers, Tana is all about the people, the architecture and the markets and shops. It´s easy to get lost, but in a positive way. Even on Sundays, when the people gather together in front of the churches, in their finest dress. And if you need a break, just step inside a small shop, buy a cool drink and take a seat among stunned locals. Maybe they even serve ice cream with fresh strawberries. Everything you can think of as well as the things you cannot think of, you get in the streets – or at one of the huge markets.

Für Reisende dreht sich in Tana ganz automatisch alles um die Menschen, die Architektur sowie um die Märkte und Läden. Dabei kann man sich leicht verlieren, aber auf eine positive Weise. Selbst an Sonntagen, wenn sich die Menschen in ihren besten Kleidern vor den Kirchen treffen. Und wenn man mal eine Pause braucht, betritt man einen der kleinen Läden, die es überall gibt, kauft sich ein kaltes Getränk und hockt sich zwischen die verblüfften Einheimischen. Vielleicht gibt es da sogar Eis und frische Erdbeeren. Alles, was man sich vorstellen kann, und natürlich vieles von dem, was sich niemand vorstellen kann, bekommt man auf den Straßen oder auf einem der riesigen Märkte.











Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Tana, four years later – Tana, vier Jahre später

  1. afrikafrau sagt:

    faszinierend, bunt und vielfältig, die Photos zeigen dies auf eine beeindruckende Art, vor allem die
    Informationen dazu gefallen mir wieder sehr gut. Super eingefangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.