Let the African children learn!

8 pictures

Let the African children learn!

Let the African children learn!

Am Strand von Samfya am Bangweulu See trafen wir eine Gruppe Erstklässler, die sich gut eine Woche vor den Ferien auf einem Schulausflug befanden. Es waren Schüler einer Grundschule in Mansa, der Hauptstadt der Luapula-Provinz im Norden Sambias, nur wenige Kilometer westlich von Samfya. Die Schule wird betrieben von der „Let the African children learn Association“ (LACLA), einer durch Spenden finanzierten australisch-sambischen Partnerschaft.

Strandausflug nach Samfya - Beach trip to Samfya

Strandausflug nach Samfya – Beach trip to Samfya

Eltern und Kinder, die sich die Schulgebühren, Schuluniformen oder ähnliches nicht leisten können, können dort einen Antrag auf Unterstützung stellen. Selbstverständlich übersteigt die Zahl der Anträge die Möglichkeiten der aktuell vorhandenen Spendenmittel bei weitem. Doch Pastor Edwin arbeitet unermüdlich daran, diese Mittel möglichst effektiv an den verschiedenen Schulstandorten in der Region um Mansa einzusetzen.
Keiner der Erstklässler war zuvor am Bangweulu See gewesen, dementsprechend aufgeregt waren die Kinder. Pastor Edwin und die begleitende Lehrkraft hatten alle Hände voll zu tun, die Kleinen wieder einzufangen und darauf zu achten, dass sie dem Wasser nicht zu nahe kamen. Denn das ist dort voller Krokodile und Bilharziose.
lacla-primary-school-mansa_3
Pastor Edwin lud uns in die Schule nach Mansa ein, wo wir die Klasse wenige Tage später besuchten. Sie schrieben ihren ersten Test, bei dem sie das nationale Motto „One Zambia, …“ vervollständigen („…one nation“) und die sambische Flagge ausmalen sowie die einzelnen Farben benennen mussten. Als wäre das nicht schon genug Aufregung für einen Tag, lockten auch noch Fotoaufnahmen mit einem Azungu (Fremder/Weißer). Denen stellten sie sich aber mit ausgesprochener Ernsthaftigkeit.

Pastor Edwin & seine Lehrerin - Pastor Edwin & his teacher

Pastor Edwin & seine Lehrerin – Pastor Edwin & his teacher

At Samfya beach on the shore of Lake Bangweulu we met a group of first-graders on a school trip only a good week before vacation. They were from a Primary school in Mansa, capital of Luapula province, only a few kilometers west of Samfya. The school is funded by the „Let the African children learn Association“(LACLA), an Australian-Sambian charity organisation.
lacla-primary-school-mansa_4
Parents and kids who can´t afford the school fees, school uniform or the like can get support on application. Naturally, the number of applications exceeds the possibilities of LACLA´s means. But Pastor Edwin is relentless when it comes to search for the best possible way to spread the money over the different schools in the area around Mansa.
lacla-primary-school-mansa_5
None of the first-graders had ever been at Lake Bangweulu and so they all were very excited. Pastor Edwin and the accompanying teacher were really busy to watch after the little ones, taking care that they won´t get too close to the water, which is full of crocs and bilharzia.
lacla-primary-school-mansa_6
He invited us to the school in Mansa, where we visited the class a few days later. They were writing their first test and had to complete the Zambian national mantra “One Zambia, …” (“…one nation”) as well as paint in the colors of the national flag and name those colors. As if that wasn´t enough excitement for one day, there was an Azungu (stranger/white person) taking pictures. Even that photo shooting they mastered with downright graveness.
lacla-primary-school-mansa_7

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Let the African children learn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.