Gemp I – Palastbezirk Gondar – Palace area Gondar, Ethiopia

Sieben Angehörige der kaiserlichen Familie ließen die Schlösser, Bibliotheken und Festsäle des Gemp genannten Palastbezirks von Gonder im 17. und 18. Jahrhundert erbauen. – Seven members of the royal ethiopian family had those castles, libraries and ceremonial halls of the palace area of gondar, called the Gemp, being built during 17th and 18th century.

Advertisements

6 Kommentare zu “Gemp I – Palastbezirk Gondar – Palace area Gondar, Ethiopia

  1. Marion sagt:

    Und heute verfällt das Gebäude vor sich hin? Konnte man überall rein?

    • docugraphy sagt:

      Nein, das ist so weit recht ordentlich erhalten und ist das Wahrzeichen Gondars. Das ist ein riesiges, von einer Wehrmauer umgebenes Areal, das touristisch genutzt wird. Und es kostet, ganz wie in Europa, Eintritt. Auch sehr viele Einheimische und Schulklassen schauen sich die Burgen an, ich hab da sogar eine traditionelle äthiopische Hochzeit erlebt. Die Äthiopier sind unglaublich stolz auf ihre unendlich reiche Geschichte. 🙂

  2. Faszinierende Bilder! Bisher hatte ich Burgen eher mit Europa assoziiert, danke für die Horizonterweiterung 🙂

    • docugraphy sagt:

      🙂 Ging mir genauso! Und plötzlich steht man in Äthiopien in etwas, das gewisse Ähnlichkeit mit der Kaiserpfalz in Heidelberg hat… War schon merkwürdig im ersten Moment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s