Tis Issat – Die Fälle des Blauen Nils – Blue Nile Falls


Südöstlich von Bahir Dar stürzen die Wassermassen des Blauen Nils auf einer Breite von bis zu 400 Metern über die Kante und bis 45 Meter in die Tiefe. Allerdings kommt es seit dem Bau eines Wasserkraftwerks oberhalb der Fälle zu starken Schwankung, auch wenn das Kraftwerk nach dem Bau eines weiteren am Beles-Fluss an Bedeutung verloren hat. Die Fälle werden Tissisat oder Tissabbay genannt, was übersetzt „dampfendes Wasser“ oder „dampfender Abay (Nil)“ bedeutet.


Die Brücke unweit der Fälle des Blauen Nils ist die erste Brücke, die den Fluss überspannte. Gebaut wurde sie von portugiesischen Missionaren im 17. Jahrhundert während der Herrschaft von Kaiser Fasiladas (1632-1667).

Die Menschen entlang des Nils sind arm und leiden besonders unter der maroden oder zum Teil nicht existenten Infrastruktur sowie Überschwemmungen und Erosion während der Regenzeit. Haupteinnahmequelle ist die Subsistenzwirtschaft, die Landwirtschaft zur Deckung des Eigenbedarfs, wozu der Anbau von Teff, der äthiopischen Zwerghirse, genauso gehört wie die Viehhaltung.






Advertisements

5 Kommentare zu “Tis Issat – Die Fälle des Blauen Nils – Blue Nile Falls

  1. paleica sagt:

    wahnsinns aufnahmen. ich kann das rauschen förmlich hören und die feuchte luft spüren.

  2. matthias1982 sagt:

    wow – eindrucksvoll!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s